5 Dinge, die du als Katzenmama lernst

5.6.17

Wie der ein oder andere auf Facebook, Instagram und Snapchat bereits mitbekommen hat, bin ich vor knapp zwei Wochen Katzenmama geworden. Am 20. Mai ist mein kleines Katzenkind Bella eingezogen. Der Name war recht schnell gefunden und nein, ich hab sie nicht nach der Heulsuse aus Twilight benannt. Ihre Namensgeberin Bellatrix Lestrange ist dann doch ein ganz anderes Kaliber. Da hab ich mich erfolgreich gegen die Star Wars Vorschläge meines Freundes durchgesetzt, denn nichts geht über Harry Potter. #sorrynotsorry

Das sollten man wissen, wenn man sich eine kleine Katze anschafft.
Fünf Dinge, die man als Katzenmama lernt
Ich habe bereits seit über einem Jahr mit dem Gedanken gespielt, mir wieder eine Katze anzuschaffen und mich letztendlich dazu entschieden, als mir eine Freundin das passende Foto von dieser süßen Fellnase geschickt hat. Bei uns beiden ist einfach der Funke übergesprungen und ich bereue definitiv keine Sekunde, sie zu mir geholt zu haben. Allerdings hab ich nach so langer Zeit ohne ein Tierbaby glatt vergessen, was Tierbaby wirklich bedeutet.
Ganz davon abgesehen, dass man sich vor jedem rechtfertigen kann, weshalb man plötzlich wie eine Borderlinerin aussieht, da kleine Kätzchen ihre Krallen leider noch so gar nicht unter Kontrolle haben, gibt es da auch noch diverse anderer Tatsachen, die man gerne vergisst.

1. Die Toilette übt eine magische Anziehungskraft aus
Du liegst nachts im Bett, denkst an nichts Böses und hörst einen dumpfen Hopser, einen Platscher, ein Fauchen und Bella kommt mit nassem Arsch ins Schlafzimmer geschossen. Sie hat die feierliche Toilettentaufe leider ohne unsere Anwesenheit vollzogen, zu lachen hatten wir dennoch genug. Wie sie danach schimpfend, patschnass auf dem Bett saß und sich beschwert hat, dass sie in die Toilette gefallen ist, war einfach zu niedlich.

Das sollten man wissen, wenn man sich eine kleine Katze anschafft.
Immerhin hat sie vor Fotomodel zu werden
2. Ikea Lampenschirme haben eine Halbwertszeit von unter zwei Tagen
Ich kenne eigentlich kaum einen Haushalt, in dem nicht irgendwo die allseitsbeliebte Ikea Stehlampe mit den weißen Papierlampenschirmen herumsteht. Auch in meiner Wohnung stand bereits seit ewigen Zeiten einer von diesen Dingern. Seit ich Bella habe ist es nur noch ein Halber. Wusstet ihr, dass man mit Fullspeed auf die Dinger springen und sie zu Konfetti verarbeiten kann? Wenn man sich mit den Krallen so richtig schön im Papier verhakt, kann man sie sogar in Streifen schneiden.

3. Ausschlafen war gestern
"Lass sie nicht so lange schlafen sonst tanzt sie uns später, wenn wir ins Bett gehen wollen, auf den Tischen." oder "Wir können jetzt noch nicht schlafen gehen, sonst wacht sie morgen schon so früh wieder auf." Manch einer mag sich jetzt denken ich rede von einem Kind. Fast. Ich rede hier tatsächlich von meinem Katzenkind, dass mich, wenn ich mit ihr um zehn ins Bett gehe um halb vier wieder weckt und nachhakt, ob wir denn schon aufstehen wollen. Heißt die Antwort nein, dann wird sie es wie ein Uhrwerk jede Stunde aufs neue versuchen. Schlaf ist in letzter Zeit tatsächlich Luxus, denn wenn Bella wach ist will sie unterhalten werden. Ob sie mir dazu mit ihrer rauen Zunge über die Backe schlecken muss, mich in die Nase beißt oder einfach so unnormal laut zu Schnurren anfängt, dass ich definitiv wach bin ist ihr egal.

Das sollten man wissen, wenn man sich eine kleine Katze anschafft.
Ich freu mich ja schon auf die erste Maus...
4. Die Suche nach dem richtigen Futter
Es mag ja durchaus Katzen geben, die alles fressen, was ihnen unter die Pfoten kommt. Ich hab in meinem Fall eines dieser Exemplare erwischt, das quasi überhaupt nichts frisst. Meine Katze war ganz dem Kleinkind der Meinung Leckerlis wären auch Futter. Trockenfutter konnte ich vergessen und bei Nassfutter hat sie mich angesehen, als wollte ich sie mutwillig vergiften. Deswegen hab ich den Rat meines Tierarztes befolgt und erst einmal mit rohem Rinderhackfleisch und gebratenem Hähnchen angefangen. Falls ihr beim Metzger schon einmal 30 Gramm Rinderhackfleisch kaufen wolltet wisst ihr, mit welch zweifelndem Seitenblick ich bedacht wurde. "Sie meinen 300 Gramm oder? - "Nein, 30." - "Ooookay..." Immerhin hab ich es innerhalb einer Woche über diesen Umweg hingekriegt, dass meine verzogene Prinzessin jetzt zumindest Hähnchen gemischt mit Nassfutter frisst.

5. Die Tür-schließ-Panik und die peinliche Sache mit der Katzenleine
Generell möchte ich, dass Bella in ein paar Wochen auch rausgehen kann, da ich für mich beschlossen habe, dass sie Freigängerin sein soll. Aktuell ist sie mir einfach noch zu tollpatschig und neugierig. Deshalb verfallen wir aktuell in nackte Panik, wenn die Haus- oder Balkontür länger als zehn Sekunden geöffnet ist. Bella hat mittlerweile großes Interesse an den Türen entdeckt, und da sie nicht dumm ist mittlerweile auch kapiert, dass ich sie mit dem Glöckchenball im hintersten Eck der Couch nur ablenken möchte, um durch die Balkontür abzuhauen.
Und dann ist das noch das Thema Katzenleine. Ich hab bis vor ein paar Tagen die meisten Leute belächelt, die mit dieser Katzenleine und ihrer Katze Gassi gegangen sind. Mittlerweile gehöre ich selbst zu diesen Freaks. Da Bella in der letzten Woche immer extremer wurde, anfing mit Schmackes und dem Kopf voraus gegen die Balkonscheibe zu donnern und ständig mauzend vor den Fenstern saß, hab ich mich irgendwann eben doch dazu durch gerungen und ihr eine Katzenleine gekauft. Jetzt spaziert die Hexe an der Leine mit auf den Balkon, damit sie mir aktuell noch nicht stiften geht.

Das sollten man wissen, wenn man sich eine kleine Katze anschafft.
Der Staubwedel war die beste Investition überhaupt.
Ihr Lieben ihr seht schon, ich bin aktuell gut beschäftigt und trotz dieser kleinen Handicaps einfach nur froh diesen kleinen Engel in meinem Leben zu haben. Habt ihr amüsante Stories über eure Liebsten als sie klein waren oder vielleicht auch heute noch? Lasst es mich auf jeden Fall wissen. Ich jedenfalls kann und konnte mir noch nie ein Leben ohne Tiere vorstellen. Hund, Hase, Pferd und mit Bella sind die Fantastic Four nun wieder vollständig.





× By Heidi ×

Schon 26 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz und vor allem großer Klappe, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, irgendwo will man dem Klischee des Mädchens ja doch gerecht werden.

Als kleines Landei pendle ich so ziemlich jeden Tag zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich weiterhin, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt's auf jeden Fall eine ordentlich Portion schonungslose Wahrheit und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Ach wie süß. Die kleine Dame hält dich ja ganz schön auf Trapp. Ich bin ja eher der Hundemensch, aber auch da könnt ich Geschichten erzählen :D LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das tut sie in der Tat. Die würde ich gerne hören, lass gerne einen Kommentar da :)
      Liebe Grüße,
      Heidi

      Löschen
  2. Oh soooo süßer Bericht. Ich kann mich noch zu gut an meine beiden Katzen erinnern, als sie eingezogen sind.

    Meine Katzendame Escada frisst zB nur Trockenfutter, das Nassfutter lässt sei getrost einige Tage liegen bis ich es wegräume und Hühnchen oder Hackfleisch, da zieht sie wortwörtlich die Nase hoch und geht mit erhobenen Hauptes weg. Sie frisst lediglich Wellnesschinken, was mir aber zu Teuer als Futter ist haha

    Als ich dann meinen Kater Diego dazugeholt habe (da beide Wohnugnskatzen sind als Spielgefährte, bis ich gecheckt habe, dass Escada Einzelgänger ist) habe ich gesehen wie verschieden Katzen sind, er frisst alles was nicht weggesperrt ist :)

    Aja und diese IKEA Lampe betonung auf HATTE ich auch haha

    Das Ereignis mit der Toilette blieb bei bieden Katzen aus, da bei uns der Toilettendeckel IMMER unten ist und daher keine Möglichkeit für die Katzen besteht.

    Das mit der Leine kenne ich, da wir an einer stark befahrenen Straße gewohnt haben, bin ich ab und zu mit der Leine raus, heute wollen beide nicht mehr raus (nach fünf Jahren) obwohl wir jetzt Haus mit Garten haben ... Ich setzt sie dann im Sommer einfach immer in den Garten haha

    LG Danie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha sehr geil! Nur Wellnessschinken :D find ich super. Ich finde es wirklich faszinierend, was für Eigenheiten einige Kätzchen haben.
      Aber es geruhigt mich, dass ich nicht die Einzige bin, deren Lampe gestorben ist!
      Ja wir haben uns mittlerweile auch angewöhnt, dass der Deckel immer unten ist.
      Ich bin über die Leinenlösung aktuell ganz froh, da ich sie sowieso bald rauslassen möchte.
      Liebe Grüße
      Heidi

      Löschen
  3. Da habt ihr ja ein Spaß und so war das ähnlich in den ersten Wochen mit meinen kindern ^^. Ich hatte mal einen Kater. Der war am anfang auch sehr tollpatschig und ist einmal bei mir in die Badewanne gerutscht und wieder heraus gesprungen^^.
    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Badewannenbesuche hatte ich bisher noch keine, sie hat mittlerweile festgestellt, dass Wasser nass ist :D
      Aber ja, ich hatte auch ein bisschen das Gefühl über ein Kind zu reden...
      Liebe Grüße
      Heidi

      Löschen
  4. Das hört sich ja nach einer richtigen spannenden Zeit an. Wir haben keine Haustiere daher kann ich leider nicht soviel dazusagen aber den Bericht finde ich super. Sehr schön geschrieben. Liebe Grüße Alex und einen schönen Tag http://margreblue.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist schade, aber ja, Tiere sind etwas wahnsinnig tolles, auch wenn sie einen ab und an zur Weißglut treiben.
      Liebste Grüße,
      Heidi

      Löschen
  5. Bella ist so unglaublich niedlich. Ich habe zwar keine Katze, aber dafür ein Hundebaby, was sich zeitweise für eine Katze gehalten hat. Gespielt hat sie nämlich grundsätzlich nur mit Katzenspielzeug und diesen typischen Pfotenbewegung der Katze, wenn sie versuchen "nach Sachen zu hauen" macht sie bis heute.

    Viel Spaß noch mit der Kleinen :)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin eine Hundemama und auch da lernt man immer wieder dazu :) Schön, dass Bella dich nun auf Trapp hält. Tiere geben ja soo viel zurück, da macht man das gerne, oder? LG RonjaIch bin eine Hundemama und auch da lernt man immer wieder dazu :) Schön, dass Bella dich nun auf Trapp hält. Tiere geben ja soo viel zurück, da macht man das gerne, oder? LG Ronja

    AntwortenLöschen
  7. Die ist ja sooo süß! Leider reagiere ich allergisch auf Katzenhaare, sonst hätte ich auch so nen Knuddeltiger.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein lustiger Bericht :) Und man ist Bella süss (so hiess übrigens mein letzter Hamster) ;) Da kommen Erinnerungen an unseren Kater Mikki hoch. Der war als Kleiner auch ein echter Wildfang.
    Ganz im Gegenteil zu Bella mochte er Wasser immer total gerne und hat das Wasser regelrecht gesucht, hehe ;)

    Ganz liebe Grüsse,
    Mia

    AntwortenLöschen
  9. Ach die ist ja eine süß Maus :D!
    Ich liebe Katzen und daher haben wir uns Ende letzten Jahres gleich zwei junge Kater geholt! Das vereinfavjt zwar das mit drm Schlafen weil sie sich dann gegenseitig beschäftigen aber dafür haben am Anfang die Vorhänge ganz schön darunter gelitten ;D!
    Das mit der Türpanik kenn ich-unsere waren von klein an in der Wohnung und bei uns ist leider eine gut befahrene Hauptstraße daher hab ich immer Panik sobald die Haustür auch nur 5 Sekunden ohne ein Augr darauf zu haben offen bleibt :S! Aber zumindest sind die beiden Allesfresser (in Bezug auf Katzenfutter gut und auch billiger als wählerische Katzen aber dafür ist nichtmal ne Semmel oder Schaumrolle vor ihnen sicher ;D)
    Ich wünsch dir eine tolle Katzenmamazeit-ich liebe diese kleinen Geschöpfe einfach so :D

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
  10. Hihi wie witzig! Ich hätte sooo gerne eine Katze, bin aber allergisch :( Ich beschränk mich also darauf Katzen süß zu finden, zu streicheln und mir gleich danach die Hände zu waschen, damits keinen Ausschlag gibt ;)
    Den Namen find ich GENIAAAAL! Bin selbst riesen Harry Potter Fan und bin begeistert!
    (Schau mal auf meinem Blog, da findest du grade einen Beitrag zum Thema Harry Potter)
    Alles Liebe!
    Theresa von PRIMEITMECHAOS.COM

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ma wie lieb geschrieben. Ja anfangs is mit Katzen immer lustig. Als Baby (und eigentlich später auch noch:)) sorgen sie für reichlich Überraschungen.
    Das mit der Leine rat ich dir übrigens auch. Schau dass du sie so lang wie möglich damit rausführst. Desto sicherer kannst du sein, dass sie danach nicht weit wegläuft. Viel Freude noch mit deinem neuen Familienmitglied
    Nicole
    www.grazermadl.at

    AntwortenLöschen
  12. Aww, was für eine süße Katze! Mit Katzen wird es wirklich nie langweilig. Unsere Katze springt z.B. immer auf die Türen, sodass wir die Haustür nun immer abschließen (also mit Schlüssel statt nur zuschließen).

    Liebe Grüße

    Anna <3

    annashines.com

    AntwortenLöschen

Instagram Nessa

FOLLOW NESSA @shadowscraving

Empfohlener Beitrag

Zucker ade! - Vier Wochen Teatime

Instagram Heidi

FOLLOW HEIDI @zissapino

Subscribe