Die verrücktesten Kunden einer Nageldesignerin

26.5.17

Das kann doch wohl nicht wirklich ihr ernst sein?! - Und damit hallo und guten Morgen ihr Süßen! Fast jeder kennt die andere Seite des Gelnägelgewerbes. Man findet keine ordentliche Nageldesignerin, man versucht es mal in diversen asiatischen Massenabfertigungsläden. Man bekommt Acryl als Pulvergel verkauft und nach dem ganzen Stress - und um 50-80€ leichter - fallen die Nägel zwei Wochen später sowieso wieder ab. Dazu könnt ihr auch gerne mal in meinem bisherigen Nägelpost reingucken, da geb ich euch nämlich ein paar Tipps worauf ihr bei der Wahl des Nagelstudios unbedingt achten solltet!

Die verrücktesten Kunden als Nageldesignerin
Eigenkreation Hochzeitsnägel :)
Ich möchte euch deshalb gerne einmal mit auf den Stuhl des Nageldesigners nehmen. Was sind das eigentlich so für Menschen, die man da auf der anderen Seite des Schreibtisches sitzen hat? Die skurrilsten Fragen und Situationen, die ich mit früheren Nagelkundinnen erlebt habe, hab ich euch deshalb einfach mal hier geranked:

1. "Also wenn ich mir da Gel auf die Nägel machen lasse, das bleibt dann für immer drauf oder?" - Klar, schließlich ist es wissenschaftlich allgemein bekannt, dass die Naturnägel mit einer Gelschicht in die sogenannte Schockstarre verfallen und alle Nageldesigner dieser Welt jeden Kunden deshalb nur ein einziges Mal behandeln können. Wenn sie das gesamte Umfeld abgegrast haben, dann müssen sie sich wohl oder übel einen neuen Job suchen.
In solchen Momenten musste ich mir das Lachen wirklich herzlich verkneifen, da sich ja doch immer die Frage stellt: Meint sie das ernst oder macht sie einen Witz? Um diesen Mythos also aus dem Weg zu räumen: Nein, Gelnägel halten nicht für immer! Glaubt mir, schön wäre es.

2. "So. Jetzt darf ich dann bis übermorgen nicht mehr die Hände waschen." sagte sie, nachdem wir mit den Nägeln fertig waren und sie sich verabschieden wollte. What??? Die Erklärung dazu folgte direkt hinterher: "Meine alte Nageldesignerin hat gesagt, dass die Nägel noch einen Tag weiter aushärten, deswegen darf man sie nicht waschen, damit sie ordentlich hart werden." - Ich habe keine Ahnung, welchen Spaß sich ihre alte Nageldesignerin damit erlaubt hat, aber solange sie nicht vor hat den gesamten nächsten Tag im Garten zu stehen und die Fingernägel gegen Sonne zu halten, um ein paar winzige Funken UV-Licht abzukriegen, härtet da überhaupt nichts mehr aus. Ihr dürft eure Hände mit dem Staub und allem was ihr täglich so anfasst bitte gerne vor und nach dem Nägel machen waschen!

3. "Machst du eigentlich auch Nagelbeißer Behandlungen?" - Im Regelfall handelt es sich hier eben um Leute, die bei Stress, Langeweile oder einfach weil sie das Fitzelchen an ihrem Nagel gerade stört zu kauen anfangen. An sich kein Problem. Die Hardcorefans neigen zwar manchmal dazu, sich das ganze bis zum Hyponychium abzufressen, aber auch damit kann man im Regelfall umgehen. Also sagst du in der festen Überzeugung diese Finger retten zu können einfach mal "Ja". 
Als besagte Kundin dann zum ersten Mal vor deiner Tür steht musst du feststellen: da gibt es keinen Nagel mehr, auf dem du auch nur irgendwas modellieren könntest?! Deshalb ja, wenn ihr eure Nägel abfresst ist das überhaupt kein Problem sie zu verlängern, wenn ihr euch die gesamten Nagelbetten aber mutwillig runterreißt, dann können auch wir nicht mehr zaubern.

4. "Okay wie lange dauert das, sind wir da in einer halben Stunde fertig, weil dann holt mich mein Freund wieder ab." - Natürlich wenn wir die Nägel anrauen, sie mit Aufbaugel etwas verlängern und man danach mit dem Ergebnis leben kann und wieder nach Hause geht, dann sind wir in 30 Minuten problemlos durch. Ich weiß, dass viele, die noch niemals Gelnägel hatten, sich nicht vorstellen können, wie lange der Spaß wirklich dauert. Nagelhaut entfernen, anrauen, Haftgel, Aufbaugel, Cleanern, Form feilen, lackieren oder Muster, Versiegelungsgel und am Ende das Entfernen aller unangenehmen Stellen dauert einfach eine gewisse Zeit, wenn man es richtig und sauber machen möchte. Deswegen ihr Süßen, wenn ihr zum ersten Mal Gelnägel bekommt, dann plant mindestens eineinhalb Stunden ein. Wir sind gut, aber wir können euch die perfekten Nägel leider nicht drauf beten.

5. "Muss man die unbedingt komplett auffüllen, kann man nicht einfach nur neues Gel auf die rausgewachsene Stelle machen? Das wäre doch viel billiger und weniger Aufwand?" - Ja wäre es wohl, aber dementsprechend bescheiden würde das Ganze auch aussehen. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich keine Ahnung habe, wie ich den hinteren Bereich auffüllen soll, wenn ich den Rest nicht anraue. Gel hält nun einmal nicht auf einer glatten Fläche. Außerdem verfärbt sich das alte Gel über die Wochen eben doch ein wenig durch Sonneneinstrahlung, pigmentierte Handcreme und Co. Wer also auf den Ringelnatterlook steht, für den mag diese Methode vielleicht interessant sein. Auf was für interessante Ideen Nagelkundinnen kommen um ein bisschen Geld zu sparen hat mich in dieser Zeit immer wieder erstaunt.

6. Sonntag Abend halb elf, mein Handy klingelt Sturm. "Hilfe!!" - "Bist du zu Hause??" - "Bitte sei da, es ist was Schreckliches passiert!!!". Man liest das, löst die gefährlichen blauen Haken bei WhatsApp aus und bekommt prompt die nächste Nachricht. "Mir ist gerade ein Nagel abgebrochen, hast du Zeit, kann ich kurz vorbeikommen, dass du den reparierst?" - In solchen Momenten sitzt man da, guckt nochmal auf die Nachricht und fragt sich, ob das wirklich ihr Ernst ist. Niemand würde am Sonntagabend um halb elf auf die Idee kommen vor dem Supermarkt die Tür einzuschlagen, weil er noch Sahne bräuchte. Ungefähr genauso verhält es sich mit Nageldesignern. Irgendwann hat man eben auch einfach mal Feierabend und Wochenende - so unfassbar das auch klingen mag.

7. Da saßen sie beide, unterhielten sich über ihr super fancy Leben, sahen auf mich herab als wäre ich ihrer Anwesenheit nicht würdig und kamen nach einer knappen Stunde auf dem Stuhl mir gegenüber doch einmal auf die Idee zu fragen,, was ich eigentlich so mache. "Oh Gott das Jurastudium ist echt anstrengend, aber so was wie hauptberuflich Nageldesignerin zu sein, das könnte ich ja auch nicht." stellte Barbie A fest, während Barbie B zustimmend seufzte. "Tja, ich auch nicht, aber als Nebenjob neben dem Studium ist es ganz okay." Und da fiel den beiden vorurteilsbehafteten Püppchen der Unterkiefer bis in den Keller. - Ich finde es ja immer wieder amüsant, wenn man mich in Schubladen steckt, nur um danach festzustellen, dass ich da nicht reinpasse. Da saßen die beiden Damen vom sogenannten Uni Augsburg Idiotenhügel und wussten nicht mehr, wie sie sich aus dieser peinlichen, beleidigenden Lage herausreden könnten. Abgesehen davon, dass man einer Nageldesignerin also maximal den IQ eines Goldfisches zutraute und davon ausging, dass ich offensichtlich zu dumm für einen "richtigen" Job sei, hab ich mit meiner kleinen Anmerkung wohl ihr von Daddy finanziertes Weltbild vollständig zum Einsturz gebracht. Wisst ihr was? Ich hatte tierischen Spaß daran, auch wenn die beide Grazien niemals wieder kamen.


Insgesamt hat mir die Zeit als Nageldesignerin aber dennoch Spaß gemacht, ich hatte zumindest immer viel zu lachen und konnte euch vielleicht auch mal etwas von der anderen Seite der Medaille vor Augen führen. Habt ihr das auch schon einmal erlebt, oder seid ihr auch von der chaotischen Kundensorte?





× By Heidi ×

Schon 26 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz und vor allem großer Klappe, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, irgendwo will man dem Klischee des Mädchens ja doch gerecht werden.

Als kleines Landei pendle ich so ziemlich jeden Tag zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich weiterhin, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt's auf jeden Fall eine ordentlich Portion schonungslose Wahrheit und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Super spannender Post! Die Irrtümer sind teilweise echt lustig und du hast das auch sehr cool geschrieben :)

    Liebe Grüße, Caro :*

    http://nilooorac.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro, vielen lieben Dank :)
      Freut mich das der Post dir gefällt :)

      Löschen
  2. Haha sehr lustig zu lesen - ich habe schon viele Nageldesigner ausprobiert. Viele aus der Umgebung, egal ob Gel oder Acryl und war anfangs mit den Preisen ganz einverstanden (Schülerrabatt). Nach der Ausbildung musste ich dann auch rund 50 EUR bezahlen und als ich dann mal 4h für Airbrushnägel gesessen bin und dann noch 65 EUR bezahlen musste, war für mich klar jetzt reichts ...

    Ich habe dann mir ein Studio zu Hause selbst eingerichtet und mir dann meine Nägel ca 2 Jahre selbst gemacht - konnte ja lange genug zusehen und bin dann durch eine Freundin auf einen "Asia" Shop bei uns in der Tschechischen Republik (30 Minuten von Österreich Linz entfernt) gekommen. Seit nunmehr drei Jahren bin ich dort und es ist das erste Mal, dass die Nägel (sind Acryl) halten. Gelnägel hielten bei mir sowieso nie. Ich Habe auch zwischendurch mal eine Pause von 2 Monaten gemacht um zu sehen, wie meine Nägel den "tschechischen Acryl" vertragen und konnte keine Schäden feststellen. Ich bin durchaus zufrieden mit den "Asia" Nägel, habe noch nie (!) einen verloren, geht super rasch und ist mega günstig.

    Erst vor zwei Monaten hat bei mir um die Ecke (linz, OÖ) ein Studio aufgemacht - Neueröffnungsaktion 29 EUR ... Bin ich dann glatt dorthin und ich sag dir, die 29EUR waren die Schmerzen die ich hatte und das Ergebnis nicht wert. Die Dame feilte mir die Nägel weg die waren noch nie so dünn und als ich ihr dauernd gesagt habe, dass das mit dem Fräser nicht geht und ich schmerzen hatte, machte sie einfach weiter. Keine 10 EUR hätte ich dafür bezahlt und sowas darf ein Nagelstudio aufmachen?! Genommen wurden KIKO und DM Lacke statt Gel usw. daher bin ich dann wieder zu meinen "Asia"-Nägel umgestiegen.

    Man kann natürlich viele Studios (wie auch das einheimische Österreichsiche) erwischen, dass absoluter Müll ist, aber ich denke alle "Asia Shops" sind auch nicht schlecht :)

    Meine Meinung!

    LG Danie von www.daaaniieee.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danie, danke für deinen suuuuuuper langen und interessanten Kommi!
      Ist doch cool, wenn du einen Asia Shop gefunden hast, in dem die Nägel halten :) Es kommt tatsächlich nicht nur auf die "Technik" an, wie Nägel gemacht werden, es ist auch sehr viel Nagel-Gel-Acryl Zusammenspiel dabei und wenn auf deinen Nägeln das Acryl am Besten hält, dann um Gottes Willen, lass sie dir da gerne weiter machen :)
      Ich würde vermutlich auch nicht sagen, dass alle Asiashops generell schlecht sind, aber sehr, sehr viele leider schon. Das sind dann die Kundinnen die verzweifelt mit total verhauten Nägeln danach vor meiner Haustüre standen :)

      Und die Nägel zu krass anfeilen mit der Fräse geht gar nicht, da geb ich dir total recht!

      Liebste Grüße,
      Heidi

      Löschen
  3. Ich konnte noch nie etwas mit Nageldesign anfangen und habe demnach überhaupt keine Ahnung, was man in einem Nagelstudio für Unterhaltungen führt. Dennoch fand ich deinen Beitrag sehr unterhaltsam und teilweise musste ich echt grinsen. Manche Dinge hätte ich sogar als Laie gewusst! Alles Liebe Iris <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris,
      freut mich, dass die der Beitrag dann trotzdem gefallen hat! Ja, manchmal sollte man meinen das ist doch schon allein mit ein bisschen gesundem Menschenverstand absolut logisch :D
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  4. Sehr cooler Beitrag. Nummer 7 kenne ich von meiner mum die hat eine Fahrschule. Da kommen dann auch Leute drauf man könnte doch auch am Sonntag Fahrstunden nehmen 😂 Also doofe Leute gibt es immer egal in welcher Branche 😄

    Liebe Grüße
    http://www.femalenlifestyle.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahahahahahahah echt? Oh Gott das wäre mir nie eingefallen! Ich meine wenn man nicht gerade in der Gastro arbeitet oder im Lager, dann ist es doch einfach absolut klar, dass am Sonntag eben nichts geht...sollte man meinen...
      Liebste Grüße,
      Heidi

      Löschen
  5. :D Was für ein toller und lustiger Beitrag!!!
    Ich bin ja auch Nageldesignerin und kenne einen Größteil dieser Fragen auch... manche sind schon sehr sehr lustig aber über andere ärgert man sich dann schon etwas, vor allem wenn es immer wieder vorkommt. ;) Nummer6!!!! unschlagbar :D
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann weißt du ja wovon ich rede :D

      Löschen
  6. Ich musste eben sooo schmunzeln – dein Beitrag ist wirklich lustig geschrieben :) Und für mich natürlich auch spannend ... ich hatte vor einigen Jahren mal Gelnägel und kenne daher nur die Sicht der Kundinnen. Umso spannender war es mal "die Seite zu wechseln" ;)

    Ganz liebe Grüsse,
    Mia

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag deinen Post total gerne. Dein Post ist so lustig geschrieben.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    liebe Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut mich sehr!

      Löschen
  8. Köstlich! ��
    Sehr toller Post.
    Ich wollte mir letztens meine Naturnägel verstärken lassen damit sie "fit für den Urlaub" sind - sprich nicht komisch kurz davor kaputt gehen, einreißen oder Ähnliches. Ich bin in so ein "Abfertigungsstudio" rein -- einigermaßen wenig gezahlt -- super unzufrieden. Nun geht es bald zu einer vernünftigen Nageldesignerin...

    AntwortenLöschen

Instagram Nessa

FOLLOW NESSA @shadowscraving

Empfohlener Beitrag

Zucker ade! - Vier Wochen Teatime

Instagram Heidi

FOLLOW HEIDI @zissapino

Subscribe