Freeletics Coach Woche 4 - die rosarote Brille verblasst

1.2.17

In jeder guten Beziehung kommt man irgendwann an den Punkt, an dem sich der Alltag einschleicht, an dem es keine großen Überraschungen mehr gibt und man gelernt hat die Schwächen und Defizite des anderen vielleicht nicht zu akzeptieren, aber definitiv zu ignorieren. An diesem Punkt befanden wir und der Coach uns diese Woche. Er quält uns unerbittlich weiter - wir haben uns mit diesem Zustand langsam irgendwie abgefunden.


Ganz anders als letzte Woche, während ich eine Woche Urlaub genießen durfte und Nessa bis aufs Blut gefoltert wurde, begann unsere vierte Woche mit dem Freeletics Coach ziemlich synchron. Der kleine Foltergeist aus der App hatte sich überlegt, dass zu zweit fluchen doch gleich doppelt so schön ist. Generell sah unser Plan eigentlich fast identisch aus:
Heidis Woche 4Nessas Woche 4
Natürlich gab es ein paar kleine Abweichungen in dieser Woche. Während ich 800 Meter am Stück sprinten durfte (ihr müsst wissen, der Coach sieht mich einfach so unglaublich gerne rennen...) konnte Nessa die Strecke auf zwei Etappen erledigen. Dafür war er in ihrem Fall der Meinung, dass sie weiter an ihren Beinen arbeiten sollte und Jumps, Jumping Jacks und Squats nötig hätte.
Dennoch sind wir diese Woche um ein paar Erkenntnisse reicher geworden. Aphrodite auf Endurance heizt dir zwar brutal ein, aber sie ist auf einmal machbar und du bist froh sie zu sehen. Du jammerst nicht einmal mehr über 120+ Sprawls.
Gaia und 60 Standups werden bis auf Weiteres zu meinem Todfeind Nummer eins ernannt. Ich glaube kein Workout bisher hat mich von schwindlig über Übelkeit. bis zur völligen Erschöpfung nach lächerlichen 60 Wiederholungen gebracht.

Dennoch machen wir Fortschritte auch wenn unsere Euphorie diese Woche wieder etwas gedämpfter war als Letzte. Wir haben nämlich viele Dinge festgestellt.

  1. Wir sind viel fitter geworden, als es uns selbst vorkommt. Der ein oder andere, der uns bislang belächelt hat, hat definitiv nicht ansatzweise unser Pensum beim Test einiger Workouts erreicht, die uns mittlerweile eher leicht fallen.
  2. Wir kriegen mehr Kondition, wir sind von der Ausdauer fitter geworden und haben einfach mehr Durchhaltungsvermögen. Das bringt uns nichts, solange wir kraft-technisch noch Mehlsack auf Papier balanciert sind, aber daran arbeiten wir schließlich. Das Gefühl konditionell noch mehr schaffen zu können ist dennoch irgendwie aufbauend.
  3. Muskelkater ist nie für immer weg, er kann definitiv wieder kommen. Wenn er das tut, dann übrigens mit Pauken und Trompeten,
  4. Ich habe diese Woche endlich alle Workouts vollständig durchziehen können und musste bei Sprawls und Burpees nicht mehr wegen meiner Schulter passen.
  5. Nessa ist zum ersten Mal 1,5km freiwillig joggen gegangen und hat die Strecke im gleichmäßigen Tempo durchgehalten ohne zwischendurch Schrittpausen einlegen zu müssen!
  6. Die "Ich mag nicht. - Doch du musst aber." Diskussionen sind in unsere Gespräche zurückgekehrt und der Hashtag #noexcuses wird doch jeden Tag mal wieder erwähnt.
  7. Meinen Laufcoach musste diese Woche leider etwas auf die Ersatzbank und einen 3km Lauf nehme ich mit in die nächste Woche, da mir das laufen plötzlich extrem auf die Schienbeine ging und wir in Bayern so wunderschönes Blitzeis hatten, dass selbst meine Laufschuhe kapituliert und mich ordentlich auf die Fresse gelassen hätten..
  8. Wieder einmal ist es Gold wert, dass wir uns gegenseitig haben. Das haben wir gerade in den letzten Tagen wieder intensiv zu schätzen gelernt, denn die freiwillige Sportlust hat unter den abartigen Minusgraden und dem tristen Wetter sehr gelitten. ("Ich hab eigentlich keine Lust mehr laufen zu gehen, aber du hast mich motiviert weil du noch gegangen bist. - Na danke, ich bin nur gegangen weil du gesagt hast du gehst auf jeden Fall. - Na siehst du, läuft bei uns.) Manchmal kann es eben auch positive Effekte haben, an einander vorbeizureden.

Der Moment, wenn du weißt dass du den richtigen Trainingspartner gefunden hast :D

Insgesamt sind wir somit also wieder um eine Woche reicher an sportlichen Erfahrungen. Sie war lange nicht mehr so schlimm, wie die ersten, aber wir möchten nichts verschreien, der Coach kann schließlich bereits nächste Woche mit neuen Scherzen auf uns lauern. 
Kennt ihr das Problem mit den Schienbeinen beim Laufen zufällig? Falls ja und ihr habt nen guten Tipp, lasst ihn mir unbedingt in den Kommentaren! Selbiges gilt natürlich auch, wenn ihr mit Freeletics gestartet habt - starten wollt und euch mit uns vernetzen möchtet. Schreibt uns!

Falls ihr übrigens erst jetzt auf unserer kleinen Fitnessexkursion einsteigt, hier eine kleine Auflistung der bisherigen Wochen:





× By Heidi ×

Schon 26 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz und vor allem großer Klappe, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, irgendwo will man dem Klischee des Mädchens ja doch gerecht werden.

Als kleines Landei pendle ich so ziemlich jeden Tag zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich weiterhin, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt's hier auf jeden Fall ganz viel Beauty, Fotografie und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Gut, Freeletics zu machen! Ich wollte mehr sportlich sein, bzw, ich wollte sportlich sein (nicht "mehr", weil ich nicht so bin), aber leider finde ich die Motivation nie. Muskelkater, oh nein, aber ich muss etwas machen, und zwr, sofort! Das Post ist sehr motivierend! Wuensche ich eine schoene Woche noch!
    DenisesPlanet.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Denise, freut mich, wenn ich dir einen kleinen Push geben konnte. Ich empfehl dich echt, dir ne gute Freundin zu suchen, und dann könnt ihr euch gegenseitig antreiben :)
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  2. Freeletics...Hassliebe! Es ist so effektiv, aber es quält auch wahnsinnig.
    Ich hatte das mit den Schienbeinen auch und habe dann irgendwann vom Arzt erfahren, dass das eine Knochenhautentzündung ist. Ich bräuchte somit neue Laufschuhe und habe eine Laufanalyse gemacht. Die Schuhe vorher waren sehr schlecht für mich...
    Sport Scheck hat sich damals genügend Zeit für mich genommen.

    Liebe Grüße, Christin Sophie von
    www.christinsophie.con

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christin, ich sehe, du weißt, wovon wir reden :) magst du uns deinen Namen da verraten? Und vielen Dank für den Tipp! Eigentlich hatte ich mit meinen Laufschuhen nie Probleme, aber scheinbar hat sich das geändert.
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  3. was fuer ein toller und ehrlicher post! ich finde das mega uebertrieben wenn die ganzen fitness freaks jedes mal bloggen "oh yeah, heute mal wieder im gym <3". es ist wirklich anstrengend durchzuhalten. bei mir habe ich das auch mit den schienbeinen hat aber eher damit zu tun dass ich kickboxe. du kannst aber dafuer spezielle schienbeinschoner nehmen die waehrend des training deine schienbeine nicht nur schuetzen sondern auch so in der art erwaermen. ich kann das schlecht erklaeren. und ach ja die richtigen schuhe muessen es schon sein.

    xo. tthuy | RubyliXious

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Thu, ich weiß genau was du meinst, wir gucken uns die auch gern mal an und denken uns danach, naja irgendwie ist das bei uns nicht so. Klar an manchen Tagen sind wir hochmotiviert, aber wir haben eben auch echte Durchhänger. :) Und lieben Dank für den Tipp, ich werd dem Ganzen auf jeden Fall nachgehen :) Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  4. Oh das motiviert mich richtig mit meinem Sportplan weiter zu machen!
    Aber dass irgendwann die Lust nachlässt kann ich nur zu gut nachvollziehen :)

    Keep it up!!

    Liebste Grüsse
    Swenja
    http://www.overtheview.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Swenja, genau aus diesem Grund haben wir beschlossen uns da gegenseitig durchzuprügeln hihi. Freut mich, wenn wir dich motivieren konnten! Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  5. liebe Heidi,
    die Schmerzen, die du beim Laufen hast, werden am wahrscheinlichsten ein Shin Splints- (oder auch Schienbeinkanten-) Syndrom genannt) sein. auf die Ferne sollten solche Diagnosen ja nicht gestellt werden (auch wenn ich Medizin studieren ;) ), aber ich würde dir schon raten zum Orthopäden zu gehen.

    ansonsten kann ich es derzeit gar nicht abwarten, nach meiner ewigen Erkältung endlich wieder so fit zu sein, um selber laufen zu gehen :)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich hab das mal gegoogelt und das klingt tatsächlich sehr nach dem, was du sagst. Ich werd auf jeden Fall zum Orpthopäden gehen, meine Frage war auch eher, ob das etwas Begründetes für den Arzt ist, da der Schmerz nach dem Laufen ja sofort wieder nachlässt und verschwindet, oder ob ich einfach nur eine Mimose bin :) Danke also dafür :)
      Und ich wünsch dir guten Besserung und hoff du kannst schnell wieder raus!
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  6. Dein Beitrag motiviert mich gerade sehr.
    Ich muss mir jetzt wirklich selbst in den Hintern treten und mich dringendst zum Sport aufraffen... :D
    So eine Unlust hatte ich schon ewig nicht mehr, dabei muss so langsam die Bikinifigur her. ;)
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tamara, das freut mich, wenn wir dich motivieren können :) Wie heißt es so schön, #noexcuses also ran an den Speck haha.
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  7. Toller Post, wirklich sehr inspirierend ♥
    Ganz liebe Grüße
    Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristine, das freut mich! Gern geschehen :)
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  8. Dein Post ist wirklich sehr motivierend! Ich habe zum Glück zur Zeit eine gute Phase und kann mich endlich wieder zum Sport aufraffen!

    Bei mir Krampfen beim Laufen die Füße häufig, da ist auch kein Spaß.

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe AnnaLucia, dann hast du momentan auf jeden Fall mehr Motivation als wir beide hihi. Oh Gott hör mir auf einen Krampf hatte ich neulich auch und dachte ich muss jetzt sterben :D
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen
  9. Ein wirklich guter und ehrlicher Beitrag! :)
    Ich kenne das Problem mit den Schienbeinen selbst. Vielleicht hast du die falschen Schuhe?
    Lg. Anna :)

    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      gut möglich, ich hab mir jetzt jedenfalls andere angeschafft und ne Woche pausiert bis es komplett weg war. Morgen gibt's nen neuen Test :)
      Liebste Grüße, Heidi

      Löschen

Instagram Nessa

FOLLOW NESSA @shadowscraving

Empfohlener Beitrag

Zucker ade! - Vier Wochen Teatime

Instagram Heidi

FOLLOW HEIDI @zissapino

Subscribe